netzwerk n gibt Impulse beim Zusammenkommen der nachhaltigen Hochschulakteure

Hessen vernetzt sich

Auf die Anfrage von RENN.west durfte das netzwerk n am Donnerstag, den 14.02.2019, die versammelten nachhaltigen Hochschulakteure aus Hessen in das Thema der gesamtinstitutionellen Hochschultransformation einführen, als auch unsere Formate vorstellen. Es war das erste koordinierte Hochschulvernetzungstreffen in Hessen, das als Nachmittagsveranstaltung an der Goethe-Universität Frankfurt auf dem Umweltcampus Riedberg stattfand und die nachhaltigen Hochschulakteure landesweit an einen Tisch brachte.

Die Veranstaltung war mit etwa 25 Teilnehmenden sehr gut besucht. Die Akteure von sechs verschiedenen Hochschulen (TU Darmstadt, Technischen Hochschule Mittelhessen, BNE Zentrums Heidelberg, Goethe-Universität Frankfurt, Uni Kassel, Uni Marburg) setzen sich aus Studierenden, Professoren, und Dozierenden, als auch Vetreter*innen von Hochschulinitiativen, Studierendenwerken und einigen zivilgesellschaftlicher Organisationen zusammen.

Nach einer Vorstellungsrunde und einer kurzen Einführung seitens RENN.west, hatte das Vorstandsmitglied Leonie Schröpfer ausreichend Zeit, die Vision sowie die Mission des netzwerk n vorzustellen. In der Aufstellung der Teilnehmenden nach Wirkungsbereich wurde deutlich, dass die anwesenden Akteure an ihren Hochschulen vielfältig engagiert und involviert sind und schon viel Expert*innenwissen gesammelt hatten. In den sich anschließenden Fragen wurde einmal das Interesse an unseren Formaten deutlich. Es zeigten sich aber auch spannende Fragen, und Impulse für unsere Arbeit: Gibt es eine Karte aller studentischen Nachhaltigkeitsinitiativen in Deutschland? Wie regt man Studierende an, sich überhaupt in Gruppen zu organisieren? Und welchen Stellenwert hat eigentlich die soziale Nachhaltigkeit in unseren Wandercoachinggruppen?

Die anschließende Vernetzung fand in Kleingruppen statt, deren Ergebnisse im Anschluss im Plenum geteilt wurden. Dabei stellte sich als besonders interessant heraus, dass Hessen zwar einen Runden Tisch zu BNE hat, jedoch das Thema Hochschule unterrepräsentiert ist. Folglich hatte sich die AG Hochschule für BNE in Hessen gebildet, die an diesem Nachmittag noch um Unterstützer*innen warb. Die AG möchte das Thema Nachhaltigkeit in der Landespolitik voranbringen und unter anderem im Hochschulpakt verankern. Zudem ist eine Umfrage zu BNE an Hochschulen in Hessen in der Entwicklungsphase, deren Ergebnisse bestimmt auch für unsere Arbeit interessant sein werden. Außerdem wurde nochmals deutlich, dass sich an der Universität Darmstadt seit der perspektive n sehr viel entwickelt hat und deren nachhaltige Hochschulakteure auch die landesweite Vernetzung aktiv mitgestalten.

Mit Hinblick auf das Vernetzungstreffen, wie auch auf das neu besetze Wissenschaftsministerium scheint in Hessen momentan die Zeit für Bewegung in Richtung nachhaltiger Hochschulentwicklung gekommen zu sein. Wir sind gespannt und bleiben dran!

 

Ein Gastbeitrag  von Leonie Schröpfer