Die Stärkung unserer individuellen Superkräfte

Wandercoaching Münster

Wir von Wirtschaft & Umwelt e.V. Münster haben vom 4. bis zum 6. Juni am Wandercoaching des netzwerk n teilgenommen. Wir sind eine kleine Studierendeninitiative aus Münster mit dem Fokus auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit an unserer Hochschule. Da wir in den letzten Monaten trotz digitaler Treffen großen Zuwachs an Mitgliedern hatten, haben wir uns von dem Wandercoaching erhofft, als Initiative enger zusammenzuwachsen und unsere Ziele neu zu definieren.

Am ersten Tag haben wir uns zunächst mit uns selbst als Personen beschäftigt. Dabei sind wir in Zweiergesprächen insbesondere auf unsere individuellen “Superkräfte” und Interessen eingegangen und haben uns diese im Anschluss gegenseitig vorgestellt.
Daneben haben wir uns über unsere Erwartungen bezüglich der Arbeit der Initiative und des Coachings ausgetauscht und damit den Grundstein für den zweiten Tag gelegt.
Auch dank der tollen Anleitung von Andra und Jasper haben wir dabei einen Raum des Vertrauens und der Offenheit geschaffen.

Am zweiten Tag hat sich nun alles um unsere Arbeit als Initiative gedreht.
Zunächst haben wir grundsätzlich über unsere Mission als Initiative nachgedacht und uns über unsere Ziele ausgetauscht. Dabei hat der Einstieg über eine Traumreise zu unserer Vision der Initiative im Jahr 2023 einen intensiven Einstieg ermöglicht und uns unsere Vision von W&U verbildlichen lassen.
Daraufhin haben wir auf unsere unterschiedlichen Charaktere geblickt und das Rollenmodell nach Belbin kennengelernt. Anschließend haben wir uns in Zweiergruppen beim Walk-and-Talk über unsere Rolle(n) in der Initiative ausgetauscht. Der intensive Austausch an diesem Tag hat uns geholfen, am Ende mit neu definierter Vision, Mission und frischen Zielen in den letzten Tag des Wandercoachings zu starten.

Nach einem gemeinsamen Frühstück haben wir am letzten Tag zunächst mit der SMART – Kiss und der Canvas Methode zwei Möglichkeiten kennengelernt, unsere Projekte zukünftig strukturierter anzugehen und umzusetzen. Daraufhin konnten wir die neuen Projektmanagement-Methoden gleich an unseren aktuellen Projekten anwenden.
Anschließend haben wir das Coaching Revue passieren lassen und es mit einer warmen Dusche ausklingen lassen.
Durch kurze Energizer und ausreichend Pausen konnten wir zwischendurch immer wieder neue Energie tanken, sodass keine Zoom-Müdigkeit aufgekommen ist!

Vielen Dank an Andra und Jasper für die tolle Moderation – wir freuen uns auf ein nächstes Mal