Klimaneutrales Semesterticket

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Foto: Ulrich Wessollek

Durch zusätzliche Ökostrom-Einkäufe der Verkehrsunternehmen, die bisher nicht komplett auf Ökostrom umgestiegen sind und Kompensationsdienstleistungen für die anfallenden Emissionen der Dieselfahrzeuge, reduzieren wir die Klimabilanz für die Fahrten der Studierenden mit dem Semesterticket bilanziell auf 0 Gramm CO2-Äquivalente.

Pro Jahr haben wir durch den Pendelverkehr zwischen den Wohnorten der Studierenden und der HNEE bisher Emissionen in Höhe von ca. 1.000 t CO2-Äquivalenten verursacht, die wir als Hochschule zuvor nicht in die Emissionsbilanzierung einbezogen haben. Diese Mobilitätsemissionen sind ungefähr dreimal so hoch wie die gesamten sonstigen von der HNEE verursachten Emissionen aus der Nutzung von Energie und hochschulbezogener Mobilität.

Als Dr. Rüdiger Grube, damaliger Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, an der HNEE die 5. Sustainability Lecture gehalten hat, haben wir ihn darauf angesprochen, ob die Deutsche Bahn die HNEE nicht dabei unterstützen könne, das Semesterticket klimaneutral zu gestalten. Daraufhin gab es mehrere Treffen und Gespräche mit Vertreter*innen des AStA, der Hochschule, des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg (VBB) und der am Eberswalder Semesterticket beteiligten Verkehrsunternehmen, um eine Möglichkeit der Klimaneutralstellung der Greencard (= Semesterticket der HNEE) zu erarbeiten.

→ Reduktion der Treibhausgas-Emissionen von zuvor 1.000 t CO2e pro Jahr auf 0 (bilanziell)

→ Bewusstseinsbildung zu mobilitätsbezogenen Treibhausgasemissionen durch Berechnung und Offenlegung der benötigten Energiemengen und der vorher entstandenen Emissionen

Die beteiligten Verkehrsunternehmen verpflichten sich, Ökostrom zu beziehen, den sie bilanziell für die Bereitstellung der gefahrenen Personenkilometer mit dem Semesterticket benötigen. Mit zusätzlichen Einkäufen von Ökostrom durch die Verkehrsunternehmen, die bisher nicht komplett auf Ökostrom umgestiegen sind, reduzieren wir die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen zunächst auf ein Mindestmaß.

Zusätzlich gleichen wir die Emissionen aus Dieselfahrzeugen sowie Vorkettenemissionen (= Emissionen, die bei der Herstellung erneuerbarer Energienanlagen entstehen) durch ein Klimaschutzprojekt des Ivakale e.V. als Kompensationsprojekt aus. HNEE-Alumni haben diesen Verein gegründet und verfolgen das Ziel, Klimaschutzprojekte und Umweltbildungsmaßnahmen zu initiieren und durchzuführen. Die HNEE hat einen Kooperationsvertrag mit dem Ivakale e.V. geschlossen, um ein mit dem Gold Standard zertifiziertes Kompensationsprojekt in Kenia durchzuführen.

Die obere Grafik zeigt die im Rahmen des Semestertickets gefahrenen Personenkilometer nach Verkehrsunternehmen, die Aufteilung nach der Antriebsart und den daraus resultierenden Bedarf an Ökostrom und Kompensationsdienstleistungen. Die Kooperationspartner sind die Barnimer Busgesellschaft, die DB Regio Nordost, die S-Bahn Berlin und der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB).

Die Finanzierung übernehmen die Verkehrsbetriebe sowie die Hochschule und die Studierenden, indem sie einen „Klima-Euro“ im Rahmen des Semesterbeitrags zahlen. Unser klimaneutrales Semesterticket ist deutschlandweit einmalig und trägt durch die interne und externe Kommunikation (Internetseite, soziale Medien, Hochschulmedien wie dem Nachhaltigkeitsbericht, der Hochschulzeitung etc.) wirksam zur Bewusstseinsbildung bei.

→ Durchführung eines 3-jährigen Pilotprojekts

→ Willensbekundung der Stakeholder*innen zur Verstetigung

→ Tätigung zusätzlicher Ökostromeinkäufe aus Neuanlagen

→ bisherige Stilllegung von Gold Standard-Kompensationszertifikaten im Umfang von 510 t CO2e; Gold Standard = Standard für Kompensationsprojekte mit starken Nachhaltigkeitskriterien; Generierung der Zertifikate durch ein Projekt und Führung durch ein Register; zur Vermeidung doppelter Nutzung, werden die Zertifikate bei der Kompensation entwertet, also stillgelegt

Momentan besteht ein Vertrag für ein dreijähriges Pilotprojekt. Diesen wollen wir in einen kontinuierlichen Vertrag überführen. Die Studierenden zahlen jedes Semester den „Klima-Euro“. Dadurch sichern wir uns eine wesentliche finanzielle Grundlage.

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist ein Vertragspartner des klimaneutralen Semestertickets. Studierendenvertreter*innen waren bei allen Projekttreffen und Verhandlungen anwesend. Die Studierenden finanzieren über die Zahlung eines „Klima-Euros“ die Klimaneutralität des Semestertickets.

→ Mai 2014: damaliger Chef der Deutschen Bahn, Dr. Rüdiger Grube, hält Vortrag bei Sustainability Lecture der HNEE

→ 2015 bis 2016: diverse Projekttreffen zur Vorbereitung des Pilotprojekts

→ April 2017: Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen der HNEE, dem AStA sowie Unternehmen aus dem ÖPNV im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Stadtcampus

→ September 2017: mit Einführung des „Klima-Euros“ fahren seither alle Studierenden CO2-neutral mit Bus und Bahn

Für die HNEE ist die Minimierung des CO2-Ausstoßes beim Betrieb der Hochschulstätte nur der Anfang:

„Wir spannen den Bogen weiter und beziehen den Bereich der Mobilität der Studierenden im ÖPNV mit ein. Wenn wir umweltfreundlich mobil sein und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten möchten, ist die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ohnehin die bessere Wahl. Doch, dass wir es jetzt geschafft haben, als erste Hochschule Deutschlands das klimaneutrale Semesterticket einzuführen, macht mich sehr stolz und beweist, dass sich die Verhandlungen mit unseren Kooperationspartner*innen gelohnt haben.“ (Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson, Hochschulpräsident)

Bisherige Erfolge

  • 3-jähriges Pilotprojekt
  • Willensbekundung der Stakeholder (VBB, BBG, DB Regio Nord-Ost, S-Bahn Berlin, HNEE, AStA) zur Verstetigung
Initiiert von

  • Studierenden
  • Verwaltungsmitarbeitenden
  • Hochschulleitung
Die Hochschule in Zahlen

  • 2.100 Studierende, 288 Beschäftigte, 4 Fachbereiche

Besteht seit: September 2017

Beispiele aus gleichen Handlungsbereichen

Week of Links
Week of Links
SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz Lernen
SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz Lernen
Studium Fundamentale Nachhaltigkeit
Studium Fundamentale Nachhaltigkeit
ZukunftGestalten@HM
ZukunftGestalten@HM
Sustainability Challenge
Sustainability Challenge
SUSTAIN IT! Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz
SUSTAIN IT! Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz
Runder Tisch zur nachhaltigen Entwicklung
Runder Tisch zur nachhaltigen Entwicklung
Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft
Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft