Public Climate School

Students for Future

Foto: © Uni Hildesheim ■ Unsplash

Public Climate School

 Die Public Climate School (PCS) ist eine Aktionswoche zu Themen rund um die Klimakrise – voller Vorträge, Workshops & Diskussionsrunden von und mit Wissenschaftler:innen und Expert:innen aus verschiedenen Fachgebieten. Sie hat zum Ziel, Klimabildung für alle zu ermöglichen, um das Bewusstsein über die Klimakrise in der Gesellschaft zu stärken, zum Handeln zu befähigen und so eine sozial-ökologische Transformation anzustoßen. Organisiert wird sie von den Students for Future, die sich als ein Zusammenschluss von Studierenden verschiedener Fachbereiche und Hochschulen verstehen und sich gemeinsam für eine klimagerechte Zukunft einsetzen. 

PCS steht kurz für Public Climate School: Public (Öffentlich), weil sie für alle Menschen offen ist – explizit nicht nur für Studierende. Climate (Klima), weil Themen rund um die Klimakrise in den Vordergrund gerückt werden. School (Schule), weil die Klimakrise in allen Fachdisziplinen und Lebensbereichen relevant ist und Wissen und Kompetenzen vermittelt werden. 

Ziele 

 Das übergeordnete Ziel der PCS ist es einen Beitrag zum Wandel unseres Bildungssystems zu leisten. Ein zukunftsfähiges Bildungssystem erkennt den Zeitgeist und die bevorstehenden Herausforderungen für die Gesellschaft an und entwickelt sich mit ihnen weiter. Die Klimakrise als die essentielle Aufgabe unserer Generation muss über Klimabildung in die Gesellschaft gebracht und für alle zugänglich gemacht werden. Erst wenn der Klimakrise endlich die Bedeutung beigemessen wird, die sie benötigt, kann ein Wandel funktionieren. Allerdings soll nicht nur Fach-, sondern auch Handlungswissen vermittelt werden, um der globalen Krise mit Engagement und Aktivismus zu begegnen und nicht in Lethargie zu verfallen. Hochschulen sollen zu einem Ort der Transformation werden und Raum für Austausch und neue Ideen bieten. Dies kann nur gelingen, wenn die Türen der Universitäten für die Gesellschaft geöffnet werden und die Hochschulen sich als Teil der Gesellschaft verstehen. Außerdem spüren Studierende durch die Organisation und Durchführung der PCS Selbstwirksamkeit und erwerben dabei die Kompetenzen nach den sechs C’s von Fullan: Critical Thinking, Creativity, Collaboration, Communication, Character Education und Citizenship. Mit den sog. Kompetenzen des 21. Jahrhunderts werden Studierende ausgebildet, die eine Zukunft für alle mitzugestalten. 

Mehr erfahren
Kontaktdaten für Interessierte

Institution: u.a. Universität Leipzig
Ansprechpartner*innen: Students for Future vertreten durch Tina Krawczyk – Referat für Ökologie Student_innenRat Universität Leipzig

Email

Beispiele aus gleichen Handlungsbereichen

Studium Oecologicum
Studium Oecologicum
tu projects und Projektwerkstätten
tu projects und Projektwerkstätten
Umweltringvorlesung
Umweltringvorlesung
Allgemeine Schlüsselqualifikation Nachhaltigkeit
Allgemeine Schlüsselqualifikation Nachhaltigkeit
Week of Links
Week of Links
SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz Lernen
SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz Lernen
Studium Fundamentale Nachhaltigkeit
Studium Fundamentale Nachhaltigkeit
ZukunftGestalten@HM
ZukunftGestalten@HM